Ergebnisse Heideköniginnen-Pokal 2016

Ergebnisse Wintervolkslauf 2017

Läufe

Gründe für das Laufen

NEU: Nordic-Walking-Treff

Jahresplanung

Ergebn. unserer Läufer

Fotos

Laufstrecken 

Salah-Cup

Body-top

Archiv

laufkalender24.de

www.wettbasis.com

Safftis Lauf-Blog


Stand: 4/2017


www.gratis-besucherzaehler.de

Aktuelles


Die nächsten Termine:
1. Mai Deichlauf Winsen
13. Mai 19. Hittfelder Volkslauf
14. Mai Hermannsburg
14. Mai Bad Bevensen, 24. Ilmenaulauf
21. Mai Wald- und Wiesenlauf Salzhausen


 

9. April Junkernlauf in Thomasburg

Der 3. Lauf zum SALAH-Cup und die Sonne zeigte sich von ihrer besten Seite. Sieben Läuferinnen und Läufer haben die Strecken über 10,5 und 17,2 km in Angriff genommen. Dorit, Ingrid, Thomas Behrens und Gerhard liefen die kürzere Strecke. Bei dieser anspruchsvollen Strecke blieben Dorit und Gerhard unter eine Stunde und die anderen nur knapp darüber. Dorit holte den 1. Platz und Ingrid den 3. Platz in ihren Altersklassen. Margitta, Meike und Uwe haben die längere Strecke bewältigt, dabei holte Meike den 2. Platz und Margitta den 3. Platz in ihren Altersklassen. Insgesamt war es ein toller Lauf von allen, Glückwunsch dafür.

–> Fotos


 

19. März 2017: Sylt-Lauf – mal wieder ein „feuchtes“ Erlebnis

Angeschoben durch Lauffreunde sollte er für uns zum dritten Mal stattfinden: Der 33,333-km-Lauf. Von Hörnum nach List, bei unbestimmter Witterung, das war schon mal klar, das zeigte die Vergangenheit. Jeden Kilometer kommt der Wind aus einer anderen Richtung und es kann schon mal waagerecht regnen :-) . Bei der Startnummernausgabe am Samstag war dann das Wetter, besonders der Wind (Sturm) auch Thema Nr. 1 . Und zum Glück traf am Sonntag eine Prognose zu:
Zuerst Rückenwind. Ansonsten war richtiges Schiet-Regen-Wetter bei 4°C. Es fanden sich auch alle Starterinnen und Starter so spät wie möglich bei km Null ein. Bevor die Hub-Bühne mit den Ansagern in Windrichtung umzukippen drohte, hat man sie gleich ganz unten gelassen. Es war auch nur jedes dritte Wort zu verstehen. Aber die meisten Start-Wiederholer gingen eh davon aus, dass es nix neues gegenüber dem Vorjahr anzusagen gab. Bis km 15 kam der Regen also von hinten.
Dann wechselte die Windrichtung wie gewohnt immer wieder mal – und man kann es glauben . . . bei Windgeschwindigkeiten um die 50 km/h is dat nich schön :-). Begünstigt durch die Staffelläufer-Begleiter waren immer wieder Begleitergruppen an der Strecken, die genau wie wir klitschnass waren, aber dennoch auch die Einzelläufer anfeuerten. Im Ziel angekommen war die Freude über eine doch deutliche Zeitverbesserung zu den Vorjahren groß. Uwe Hoops (03:04:14) (03:15:00 in 2014) und Meike Hartkopf (03:19:26) (03:31:00 in 2014) . . . und um zu erfahren, ob der Rückenwind eine Rolle gespielt hat, habe ich mal geschaut, um wieviel sich andere Startwiederholer aus den letzten Jahren verbessert hatte: Nur um 1 bis 2 Minuten. Wir sind also echt zufrieden mit uns :-).

LG an den Lauftreff, Uwe & Meike

–> Fotos


 

Frühlingssonne beim Celler Wasa-Lauf am 12. März 2017

(Uwe Hoops). Die Vorfreude war groß, es hatten sich eine Menge Lauftreffler/innen für Celle angemeldet. Bis zum Sonntag kamen dann aber krankheitsbedinget einige Absagen. So starteten bei sonnigem Wetter, aber frischem, kühlem Wind auf der 10er Distanz: Thomas Konow (01:04:02), Helke Schlüter (01:04:03) und Sandra Fromke (01:09:36).
Bei der 15er Strecke war die Gruppe etwas größer, es starteten: Uwe Hoops (01:15:56), Meike Hartkopf (01:24:16), Thomas Hildebrandt (01:27:19), Steffi Fehse (01:30:42) und Rüdiger Carlberg (01:31:53) (Brutto Zeiten).
Die Strecke (5-km-Runde) war gut von Zuschauern gesäumt, an einigen Stellen wurde musikalisch ordentlich Radau gemacht und die Versorgung auf der Laufrunde und im Ziel war gut.
Jeder hatte auch entsprechend seines eigenen Trainingsvolumens in etwa die Zielzeit erreicht, die er sich vorgenommen hatte. Somit war es für alle ein gelungener Lauf.

–> Fotos  |  –> Ergebnisse


Schlammschlacht in Scharnebeck 19. März 2017

Scharnebeck hat total nette Vereinsmitglieder. Alle waren total engagiert und sehr freundlich!
Das Kuchenbüffet und die Getränkeauswahl war sehr groß und der Stand gut organisiert.
Leider war das Wetter sehr bescheiden. Da ca 75% der Strecke aus Waldboden bestand und es Tage vorher bereits anfing zu regnen, war der Waldboden sehr aufgeweicht.
Die Läufer an dem Tag, gaben dem Boden dann den Rest, so dass man an vielen Stellen die trockenen Inseln suchen musste, um einigermaßen matschfreie Füße zu behalten.
Teilweise blieb einem auch nichts anderes übrig, als bis zum Knöchel im Matsch zu steigen, weil es keine Stellen gab, auf die man steigen konnte.
Dafür waren die Streckenposten stets bemüht die Läufer zu motivieren. Teilweise glich das eher einem Hürdenlauf.
Die Beschilderung war super.
Die gute Stimmung hielt sich bedingt durch den Regen sehr in Grenzen.

Simone Wilbrecht

–> Ergebnisse

 

Läufer/innen und Veranstalter trotzen Wind, Regen und Matsch!

Ideales Wetter war es nun wirklich nicht bei der siebzehnten Auflage des MTV Wintervolkslaufes. Trotzdem konnte das Lauftrefforga-Team 648 Zieleinläufe zählen. Über 100 Kinder und Jugendliche nahmen an den Wettbewerben teil, 236 Teilnehmer/innen erreichten beim Hauptlauf über 11,2 km das Ziel. Ein Teilnehmerrekord wurde nur durch das, besonders die Kinderläufe betreffende, ungemütliche Morgenwetter verhindert.
Beim fast reibungslosen Ablauf, der mit 40 Helfern/innen (DRK, Feuerwehr Amelinghausen, Freiwilligen, Lauftrefflern etc.) organisierten Volkslaufveranstaltung gab es bekannte Gesichter auf den Siegerpodesten der Hauptläufe, wie z.B. Markus Lindner von der LSV, der den Halbmarathon in 1:15:31 Std. mit deutlichem Vorsprung gewann. Der Streckenrekord war aufgrund der Wetterbedingungen in diesem Jahr nicht zu brechen. Bei den Frauen gewann seine Vereinskameradin Olga Köppen, die ihren ersten Halbmarathon überhaupt gelaufen ist, in 1:34,17 Std. Den 11,2-km-Lauf gewannen Mats Matere vom Tri Team Lüneburg in 41:12 Min. und Carolin Ahrens von der LSV in 47:00 Min. Ganz besonders herausragende Leistungen lieferten der 11-jährige Joris Gebhardt und die 9- jährige Mareile Meyer, beide Kinderlauftreff des MTV Amelinghausen, ab. Joris gewann souverän seinen Wettbewerb in 2:54:36 Min. Mareile siegte deutlich in der WU10 mit 3:15,50 Min.
Der Lauftreff des MTV gratuliert allen Siegern und Finishern und bedankt sich bei allen Teilnehmern und Helfern recht herzlich für ihr Mitwirken.

–> Zur Ausschreibung  |  –> Ergebnisse  |  –> Fotos


Ein kleiner Film vom Sören Ludolph auf Heimatbesuch in Amelinghausen


Alle Läuferinnen, Läufer und Nordic Walker treffen sich immer montags und mittwochs um 19 Uhr am Sportlerheim „Zum Sportblick“.
Weitere Informationen gibt es bei unserem Lauftreffleiter Gerhard Müller unter Tel. 04132 933485.


Die Lünepost berichtet über unsere Läufe.

–> zu älteren Einträgen