Online-Anmeldung Heideköniginnen-Pokal 2017

Ergebnisse Wintervolkslauf 2017

Läufe

Gründe für das Laufen

NEU: Nordic-Walking-Treff

Jahresplanung

Ergebn. unserer Läufer

Fotos

Laufstrecken 

Salah-Cup

Body-top

Archiv

laufkalender24.de

www.wettbasis.com

Safftis Lauf-Blog


Stand: 7/2017


www.gratis-besucherzaehler.de

Aktuelles


Die nächsten Termine:
28. Juli Lüchower Zehner
11. August Bad Bodenteich
20. August Heideköniginnenlauf Amelinghausen – SALAH-Cup-Wertung
26. August Schneverdingen


 

23. Heideköniginnen-Pokal am 20. August 2017

Das Heideblütenfest findet alljährlich in der vorletzten Augustwoche in Amelinghausen statt. Es ist das größte Volksfest im Landkreis Lüneburg. Vor einigen Jahren haben wir uns dazu entschlossen im Rahmen dieser tollen Atmosphäre einen Volkslauf – den so genannten Heideköniginnenpokal – durchzuführen. Der Start ist auf dem Sportplatz. Die 9,1 km lange, teilweise asphaltierte und Wald-Strecke, führt als Rundkurs durch Amelinghausens schöne Umgebung. Sie ist umsäumt von über 20.000 Zuschauern, die in Erwartung des folgenden Festumzuges für eine einzigartige Kulisse sorgen und die Teilnehmer nach Kräften anfeuern.

–> Ergebnisse Heideköniginnen-Pokal 2016  |  –> Ausschreibung  |  –> Online-Anmeldung


 

Anfängergruppe ganz gemischt!

Sandra und Helke beim Halbmarathon

Die Mädels beim Womensrun in Hamburg

Viel los im Lauftreff

Am 17. Juni starteten sieben Damen vom Lauftreff beim Womensrun in Hamburg. Über 6000 Frauen starteten unter dem diesjährigen Motto „Motivationswunder“. Die Lauftreffdamen konnten sich allesamt im guten Mittelfeld platzieren. Ein Dank des LT geht an Helke Schlüter, die sich um die Organisation des Laufausfluges gekümmert hat. Am 21. Juni stand der Abschlusslauf des Anfängerkursus auf dem Programm. Acht Läufer/innen konnten die geforderte Distanz bewältigen. Eine Stunde ohne Pause liefen Esther Ripp und Torsten Höller. 45 Minuten schafften Manuela König, Regina Stamp, Erika Kruse, Jürgen und Mike Kattner. Peter Thran absolvierte den Dreißigminutenlauf. Die Trainer Henno, Mini und Rüdiger gratulieren recht herzlich.Ihren ganz großen Tag hatten Helke Schlüter und Sandra Fromke am Sonntag, dem 25. Juni. Beide wagten sich das erste Mal an die Halbmarathondistanz. Nach 3monatigem Training nach individuellen Trainingsplänen, schafften beide den Hella-Halbmarathon in Hamburg unter 2:30 Std. Der Lauftreffvorstand gratuliert recht herzlich.Außerdem wurden von unseren Lauftrefflern die 10-km-Volksläufe in Hohnstorf (Margitta Goldbeck 1. Platz AK 55, Thomas Behrens, Ingrid Ott –Müller, Rüdiger Carlberg) und Schwerin ( Meike Hartkopf, Anja Sternberg 3. Platz AK 10 km, Gerhard Müller und Uwe Hoops) besucht.Heinz Günther Schulze belegte beim Moorlauf in Dahlenburg in seiner AK den 1. Platz.


 


33. Schweriner Fünf-Seen-Lauf am 1. Juli 2017

Wie jedes Jahr fuhren auch von unseren Lauftreff einige Läufer nach Schwerin. Das Wetter war durchweg regnerisch. Meike und Uwe nahmen wieder die 15 km in Angriff, Gerhard und Anja starteten über die 10 km.
Der Regen hat auch den ganzen Tag angehalten. Anja Sternberg als Gastläuferin holte in der W 40 den dritten Platz mit 51:02 über die 10-km-Distanz.
Aus dem Kreis Lüneburg waren auch wieder viele Läufer dabei.


 


Starke Lauftreffbeteiligung beim Hamburgmarathon


Margitta und Rüdiger mit Medaille nach dem Ganzen

23. April, Hamburg-Marathon

Mit so einem miesen Wetter hatte wohl keiner der 25 Lauftreffler gerechnet. Besonders die Startläufer der vier Staffeln und die beiden Marathonis Margitta und Rüdiger wurden in den ersten 15 Minuten pitschenass. Hut ab, dass trotz der Bedingungen alle Staffeln und Einzelläufer gute bis sehr gute Leistungen abgegeben haben.
Die erste Männerstaffel des Lauftreffs mit Frank Tiedemann, Matthias Schramke, Christian Dietz und Lothar Schöndube konnte in einer Zeit von 3:07:07 hochgradig überzeugen und den 19. Platz von über 1000 Männerstaffeln belegen. Die zweite Männerstaffel mit Thomas Hildebrandt, Matthias Kay, Holger Prange und Gerhard Müller konnte sich ebenfalls mit einer Zeit von 3:53.33 im ersten Fünftel der Männerwertung platzieren. Unsere Damenstaffel mit Steffi Fehse, Anja Sternberg, Petra Hoya und Helke Schlüter hat mit einer Zeit von 4:15:03 Std. erfolgreich abgeschnitten und den 100 Platz bei den Frauenstaffeln belegt. Die Familienstaffel der Familie Wilbrecht (Simone, Thomas), ebenfalls Lauftreffler, konnte als Mixedstaffel mit 4:06:33 übererzeugen. Mal wieder den ganzen Marathon bestritten die Dauerläufer des Lauftreffs Margitta Goldbeck und Rüdiger Carlberg. Bei der 32. Hamburgmarathonauflage konnte Rüdiger seinen 86 Marathon beenden. Dank auch an die Lauftreffler Manni, der als Fotograf unterwegs war, und Mini, der als Betreuer fungierte. Die Belohnung für alle Teilnehmer dieses kalten und ungemütlichen Wettkampftages gab es dann bei Emmes am Lopausee mit leckeren Getränken und der obligatorischen Curry-Pommes.

–> Ergebnisse


 

9. April Junkernlauf in Thomasburg

Der 3. Lauf zum SALAH-Cup und die Sonne zeigte sich von ihrer besten Seite. Sieben Läuferinnen und Läufer haben die Strecken über 10,5 und 17,2 km in Angriff genommen. Dorit, Ingrid, Thomas Behrens und Gerhard liefen die kürzere Strecke. Bei dieser anspruchsvollen Strecke blieben Dorit und Gerhard unter eine Stunde und die anderen nur knapp darüber. Dorit holte den 1. Platz und Ingrid den 3. Platz in ihren Altersklassen. Margitta, Meike und Uwe haben die längere Strecke bewältigt, dabei holte Meike den 2. Platz und Margitta den 3. Platz in ihren Altersklassen. Insgesamt war es ein toller Lauf von allen, Glückwunsch dafür.

–> Fotos  |  –> Ergebnisse


 

19. März 2017: Sylt-Lauf – mal wieder ein „feuchtes“ Erlebnis

Angeschoben durch Lauffreunde sollte er für uns zum dritten Mal stattfinden: Der 33,333-km-Lauf. Von Hörnum nach List, bei unbestimmter Witterung, das war schon mal klar, das zeigte die Vergangenheit. Jeden Kilometer kommt der Wind aus einer anderen Richtung und es kann schon mal waagerecht regnen :-) . Bei der Startnummernausgabe am Samstag war dann das Wetter, besonders der Wind (Sturm) auch Thema Nr. 1 . Und zum Glück traf am Sonntag eine Prognose zu:
Zuerst Rückenwind. Ansonsten war richtiges Schiet-Regen-Wetter bei 4°C. Es fanden sich auch alle Starterinnen und Starter so spät wie möglich bei km Null ein. Bevor die Hub-Bühne mit den Ansagern in Windrichtung umzukippen drohte, hat man sie gleich ganz unten gelassen. Es war auch nur jedes dritte Wort zu verstehen. Aber die meisten Start-Wiederholer gingen eh davon aus, dass es nix neues gegenüber dem Vorjahr anzusagen gab. Bis km 15 kam der Regen also von hinten.
Dann wechselte die Windrichtung wie gewohnt immer wieder mal – und man kann es glauben . . . bei Windgeschwindigkeiten um die 50 km/h is dat nich schön :-). Begünstigt durch die Staffelläufer-Begleiter waren immer wieder Begleitergruppen an der Strecken, die genau wie wir klitschnass waren, aber dennoch auch die Einzelläufer anfeuerten. Im Ziel angekommen war die Freude über eine doch deutliche Zeitverbesserung zu den Vorjahren groß. Uwe Hoops (03:04:14) (03:15:00 in 2014) und Meike Hartkopf (03:19:26) (03:31:00 in 2014) . . . und um zu erfahren, ob der Rückenwind eine Rolle gespielt hat, habe ich mal geschaut, um wieviel sich andere Startwiederholer aus den letzten Jahren verbessert hatte: Nur um 1 bis 2 Minuten. Wir sind also echt zufrieden mit uns :-).

LG an den Lauftreff, Uwe & Meike

–> Fotos


 

Frühlingssonne beim Celler Wasa-Lauf am 12. März 2017

(Uwe Hoops). Die Vorfreude war groß, es hatten sich eine Menge Lauftreffler/innen für Celle angemeldet. Bis zum Sonntag kamen dann aber krankheitsbedinget einige Absagen. So starteten bei sonnigem Wetter, aber frischem, kühlem Wind auf der 10er Distanz: Thomas Konow (01:04:02), Helke Schlüter (01:04:03) und Sandra Fromke (01:09:36).
Bei der 15er Strecke war die Gruppe etwas größer, es starteten: Uwe Hoops (01:15:56), Meike Hartkopf (01:24:16), Thomas Hildebrandt (01:27:19), Steffi Fehse (01:30:42) und Rüdiger Carlberg (01:31:53) (Brutto Zeiten).
Die Strecke (5-km-Runde) war gut von Zuschauern gesäumt, an einigen Stellen wurde musikalisch ordentlich Radau gemacht und die Versorgung auf der Laufrunde und im Ziel war gut.
Jeder hatte auch entsprechend seines eigenen Trainingsvolumens in etwa die Zielzeit erreicht, die er sich vorgenommen hatte. Somit war es für alle ein gelungener Lauf.

–> Fotos  |  –> Ergebnisse


Schlammschlacht in Scharnebeck 19. März 2017

Scharnebeck hat total nette Vereinsmitglieder. Alle waren total engagiert und sehr freundlich!
Das Kuchenbüffet und die Getränkeauswahl war sehr groß und der Stand gut organisiert.
Leider war das Wetter sehr bescheiden. Da ca 75% der Strecke aus Waldboden bestand und es Tage vorher bereits anfing zu regnen, war der Waldboden sehr aufgeweicht.
Die Läufer an dem Tag, gaben dem Boden dann den Rest, so dass man an vielen Stellen die trockenen Inseln suchen musste, um einigermaßen matschfreie Füße zu behalten.
Teilweise blieb einem auch nichts anderes übrig, als bis zum Knöchel im Matsch zu steigen, weil es keine Stellen gab, auf die man steigen konnte.
Dafür waren die Streckenposten stets bemüht die Läufer zu motivieren. Teilweise glich das eher einem Hürdenlauf.
Die Beschilderung war super.
Die gute Stimmung hielt sich bedingt durch den Regen sehr in Grenzen.

Simone Wilbrecht

–> Ergebnisse

Ein kleiner Film vom Sören Ludolph auf Heimatbesuch in Amelinghausen


Alle Läuferinnen, Läufer und Nordic Walker treffen sich immer montags und mittwochs um 19 Uhr am Sportlerheim „Zum Sportblick“.
Weitere Informationen gibt es bei unserem Lauftreffleiter Gerhard Müller unter Tel. 04132 933485.


Die Lünepost berichtet über unsere Läufe.

–> zu älteren Einträgen